Mit „Komm Geist Gottes“ in der Gemeinde durchstarten

„Komm Geist Gottes“: Das neue Buch von Swen Schönheit ist da! Gleichzeitig ist eine Webseite mit Materialien für die Gemeinde am Start.

Swen Schönheit mit seinem neuen Buch „Komm, Geist Gottes!“

Lieber Swen, ist zum Thema „Heiliger Geist“ nicht schon alles gesagt? Warum denn mit „Komm, Geist Gottes!“ noch ein Buch? Weil der Heilige Geist in unseren Kirchen und Gemeinden immer noch ein „Stiefkind“ ist! Theologische Entwürfe bleiben oft in der Theorie stecken und „fromme“ Bücher konzentrieren sich auf die Praxis. Insgesamt aber gibt es eine große Unkenntnis über Wesen und Wirken des Heiligen Geistes. „Komm ,Geist Gottes!“ soll hier eine Grundlage legen. Denn es geht ja nicht nur darum, was er tut, sondern auch um eine echte Beziehung zu ihm.

Und wieso ist die Zeit jetzt dafür reif? Es gibt in der Gesellschaft eine große Sehnsucht nach spirituellen Antworten, die aber nicht unbedingt in eine Beziehung zu Gott mündet. Viele Menschen spüren immer mehr, dass das rationalistisch-materialistische Weltbild – nur zu glauben, was man berechnen und sehen kann – an Grenzen stößt. Die Offenheit für geistliche Themen wächst, auch durch die Erfahrungen in der Pandemie: Menschen sind verunsichert und suchen tiefer. Außerdem ist die Kirche zunehmend kraftlos, das Thema wird also immer dringlicher! Eine Kirche im Umbruch hat den Heiligen Geist dringend nötig. Und vor Ort ist er die treibende Kraft, um Gemeinden neues Leben einzuhauchen.

Der Heilige Geist ist das Kernthema der Geistlichen Gemeinde-Erneuerung. Der Name sagt es ja schon … Genau: Wir kehren als GGE zu unserem ursprünglichen Anliegen zurück. Das Thema „Heiliger Geist“ veraltet ja nicht! Viele Schlüsselerfahrungen mit ihm, die wir in den 1980er-Jahren gemacht haben und die in vielen Gemeinden zu einem geistlichen Aufbruch geführt haben, müssen aber heute neu gewonnen und vermittelt werden. Eine neue Generation steht in den Startlöchern. Wir möchten Menschen helfen, in einer Beziehung zu Jesus Christus und dem Vater zu leben und in Gemeinschaft mit dem Heiligen Geist (nach 2. Korinther 13,13). Wir glauben und hoffen, dass „Gottes Zeitpunkt“ für diesen Impuls jetzt da ist.

Eine neue Generation steht in den Startlöchern. Wir möchten Menschen helfen, in in Gemeinschaft mit dem Heiligen Geist zu leben. Wir glauben, dass Gottes Zeitpunkt für diesen Impuls da ist.

Wie soll „Komm, Geist Gottes!“ so etwas bewirken? Es ist ja nicht nur ein Buch. Es ist als Kurs angelegt und soll Gemeinden zu eigenen Wochenend-Seminare, Bibelarbeiten, Hauskreisabenden, Themen- und Predigtreihen anregen. Und zwar kirchenübergreifend! Der Kurs ist ökumenisch gedacht und kann überall, in der evangelischen wie katholischen Kirche und in Freikirchen, eingesetzt werden. Außerdem ist ein Magazin als einmaliges Verteilheft in Arbeit, das Appetit macht auf das Thema. 

Und wenn eine Gemeinde damit überfordert ist? Das Buch ist nur der Startschuss. Wir als GGE werden regionale Impulstage anbieten und Pfarrer, Pfarrerinnen und Gemeindemitarbeitende praktisch-didaktisch fortbilden. Gleichzeitig ist jetzt eine eigene Webseite am Start (www.komm-geist-gottes.de): Dort kann man sich registrieren und Material für eigene Gemeinde-Kurse – zum Beispiel Handouts und Grafiken – downloaden. Im Lauf der Zeit soll eine Internet-Community wachsen, wo sich Gemeinden vernetzen, Erfahrungen austauschen und zusammenarbeiten können. 

Nicht nur ein Buch: Als Kurs geeignet für Wochenend-Seminare, Bibelarbeiten und Predigtreihen in der Gemeinde – kirchenübergreifend! Von evangelischer und katholischer Kirche bis zu Freikirchen. Plus Webseite mit Materialien zum Download.

Und Du? Wie hast Du eigentlich den Heiligen Geist kennengelernt? Ich hatte das große Glück, dass meine intellektuelle Beschäftigung mit Theologie während des Studiums schon mit praktischen geistlichen Erfahrungen einherging. Ich hatte gute Vorbilder und bin in eine Nähe zum Heiligen Geist ganz alltäglich hineingewachsen. Er ist mein stiller Begleiter; seine Führungen und Hinweise, sein Trösten und manchmal auch seine Warnungen sind die kleinen Wunder meines Lebens. Ich kann mir weder mein menschliches Dasein noch meinen Dienst als Pfarrer ohne den Heiligen Geist denken.

Jetzt im Handel:

Buchcover „Komm, Geist Gottes“ von Swen Schönheit

Swen Schönheit: 
Komm, Geist Gottes!“ – Wie eine Einladung alles verändert
Der neue Kurs für Gemeinde, Gruppe und Selbstentdecker.

212 Seiten, 17 x 24 cm, veredelte Klappbroschur, dreifarbig mit vielen Illustrationen, EUR 18.00

Erhältlich im Buchhandel: ISBN 978-3-9818340-3-1 oder direkt beim GGE Verlag

Aktions-Homepage zum Buch

Swen Schönheit

Swen Schönheit ist evangelischer Pfarrer in Berlin-Heiligensee und theologischer Referent der GGE Deutschland.

Alle Beiträge ansehen von Swen Schönheit →

2 Gedanken zu “Mit „Komm Geist Gottes“ in der Gemeinde durchstarten

  1. Den Heiligen Geist und sein Wirken und Reden kann man nicht beschreiben, wenn er nicht in einem wohnt. Er ist der Garant, dass wir Gottes Kinder sind. Als Kind Gottes erleben wir ihn und werden immer sensibler für seine Gegenwart.
    Er ermutigt, tröstet, ermahnt, und leitet uns in alle Wahrheit. Auf seine Leitung kann man sich zu 100% verlassen.
    Er kann uns Dinge offenbaren, die übernatürlich sind, er hilft uns Christus ähnlicher zu werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.